09:00 22:00 beendet

Konferenz zur E-Partnership „Vertrauen in E-Governance in Ländern der Östlichen Partnerschaft“

Andere

#eu2017ee

Konferenz zur E-Partnership

Die Konferenz zur E-Partnership wird sich insbesondere mit der Frage auseinandersetzen, wie die Länder der Östlichen Partnerschaft Informations- und Kommunikationstechnologien nutzen können, um Behörden- und Regierungsprozesse transparenter zu gestalten und die Sicherheit des Cyberspace wahren zu können.

Auf der Konferenz sollen mit der Entwicklung von E-Governance verbundene Praktiken vorgestellt werden, die sich in den Ländern der Östlichen Partnerschaft bewährt haben. Dies bietet Teilnehmern auch die Gelegenheit, die momentane Lage in der Region auszuwerten und einen Blick in die Zukunft zu werfen. Diese Analyse wird als Teil der Lagebesprechung unternommen und in Zusammenarbeit mit allen sechs Partnerländern ausgearbeitet. Die Lageanalyse wird im September öffentlich gemacht und konzentriert sich auf zwei Bereiche: Sicherheit und Schutz des Cyberspace und E-Democracy

Die Konferenz dient auch als Treffpunkt von Experten und politischen Entscheidungsträgern aus den EU-Mitgliedstaaten und den Ländern der Östlichen Partnerschaft, damit sie Fragen zur Sicherheit des Cyberspace und E-Democracy gemeinsam besprechen können. Als Teil der Konferenz wird es auch einen Vortrag über bewährte Methoden geben, der auch die Möglichkeit bietet, potentielle Verbesserungsmaßnahmen zu besprechen. Diese Diskussionen werden unter anderem zu politischen Empfehlungen für stärkeren Schutz des Cyberspace und eine lebhafte E-Democracy führen. 

Im Anhang können Sie sich über das vorläufige Programm der Konferenz informieren. 

Diese Veranstaltung können Sie über unseren Livestream mitverfolgen. Livestream-Videos sind auf unserer Videoseite verfügbar. Fotos der Veranstaltung können auf unserer Fotoseite oder auf unserem Flickr-Account abgerufen werden.

Tagesordnung

9.00-9.25

Eröffnung

9.00-9.05

  • Hannes Astok, e-Governance Academy Direktor für Entwicklung und Strategie 

9.05-9.15

  • Jüri Ratas, Ministerpräsident von Estland

9.15-9.25 

  • Sven Mikser, Estnischer Außenminister

9.25-10.00

Kaffeepause / Interview-Möglichkeiten

Möglichkeit für Presseinterviews mit den Eröffnungsrednern und den Autoren des Lageberichts

10.00-12.30

Session 1 – Sicherheit und Schutz des Cyberspace

10.00-10.30 – Worte der Delationsvorsitzenden 

  • Elmir Velizadeh, Stellvertretender Minister für Kommunikation und Technologie, Aserbaidschan 
  • Giorgi Cherkezishvili, Stellvertretender Minister für Wirtschaft und Nachhaltige Entwicklung, Georgien
  • Dmitry Shedko, Erster Stellvertretender Minister für Kommunikation und Informatisierung, Weißrussland

10.30-10.45 – Ergebnisse des Lageberichts 2017 mit Fokus auf Bereich 1: Cybersicherheit

  • Raul Rikk, e-Governance Academy

10.45-11.05 – Fallstudie 1 – Was steckt hinter dem schnellen Aufstieg im ITU-Cybersicherheitsindex?

  • Nata Goderdzishvili, Leiterin der Rechtsabteilung, Datenaustauschbehörde, Georgien

11.05-12.30 – Panel 1 – Was sollten Regierungen tun, um die Zuverlässigkeit des Cyberspaces zu gewährleisten?

  • Vitalie Tarlev, Stellvertretender Minister für Informationstechnologie und Kommunikation, Moldawien
  • Nata Goderdzishvili, Leiterin der Rechtsabteilung, Datenaustauschbehörde, Georgien
  • Raul Rikk, Leiter der National Cyber Security Domain, e-Governance Academy
  • Bakhtiyar Mammadov, Chefberater der Rechtsabteilung, Ministerium für Kommunikation und Technologie, Aserbaidschan
  • Vertreter aus Weißrussland, TBD

Moderator: Luc Dandurand – Leiter der Abteilung für IKT-Anwendungen und Cybersicherheit, Internationale Fermeldeunion (ITU) 

12.30-13.30

Mittagessen

13.30-16.00

Session 2 – E-Demokratie

13.30-14.00 – Worte der Minister

  • Stepan Kubiv, Erster Vizeministerpräsident, Minister für Wirtschaftliche Entwicklung und Handel, Ukraine
  • Boris Demirkhanyan, Stellvertretender Minister für Transport, Kommunikation und Informationstechnologie, Armenien 
  • Vitalie Tarlev, Stellvertretender Minister für Informationstechnologie und Kommunikation, Moldawien

14.00-14.15 – Lageberichts 2017 der Länder der Östlichen Partnerschaft

  • Kristina Reinsalu, e-Governance Academy

Einführung und Schlüsselapekte zu Transparenz in Regierungsprozessen

14.15-14.35 – Fallstudie 2 – ProZorro Öffentliches E-Beschaffungssystem, Ukraine

  • Ievgen Bilyk, Projektmanager, Transparency International, Ukraine

14.35-16.00 – Panel 2 - Was sind die potentiellen Vorteile von IKT für Regierungen und Gesellschaft?

  • Tetiana Syvolapenko, Abteilungsleiter, Staatliche Agentur für E-Governance, Ukraine
  • Veronica Cretu, Präsidentin des Open Government Institute, Moldawien
  • Teona Turashvili, Leiterin E-Governance, Institut für die Entwicklung der Informationsfreiheit, Georgien
  • Marina Mkhitaryan, Programmleiter, Kolba Innovations Labs, Armenien

Moderatorin: Christine Leitner – Seniorberaterin, Centre for Economics and Public Administration, Vereinigtes Königreich, Aufsichtsratmitglied e-Governance Academy

16.00-16.20

Kaffeepause

16.20-17.25

Session 3 – Zusammenfassung

16.20-16.40 – Präsentation der politischen Empfehlungen für die Länder der Östlichen Partnerschaft 

  • Hannes Astok, e-Governance Academy Direktor für Entwicklung und Strategie 

16.40-17.00 – Statements der Berichterstatter

Fokusbereich der E-Demokratie 

  • Christine Leitner – Seniorberaterin, Centre for Economics and Public Administration, Vereinigtes Königreich, Aufsichtsratmitglied e-Governance Academy

Sicherheit und Schutz des Fokusbereich des Cyberspace

  • Luc Dandurand, Leiter der Abteilung für IKT-Anwendungen und Cybersicherheit, Internationale Fermeldeunion (ITU) 

17.00-17.25 – Abschlussworte

  • Lawrence Meredith, Direktor für Östliche Nachbarschaft, Generaldirektion Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen, Europäische Kommission
  • Vivian Loonela, Mitglied des Kabinetts der Europäischen  Kommission von Vizepräsident Andrus Ansip
  • Jaan Reinhold, Direktor, Estnisches Zentrum für Östliche Partnerschaft

Veranstaltungsort

Tallinner Kreativzentrum (Kultuurikatel)

Tallinner Kreativzentrum (Kultuurikatel), Põhja pst 27a, 10415 Tallinn, Estland

Medien

Dateien

Kontakt

Triinu Raigna

e-Governance Academy / Projektmanagerin

+372 5144724 triinu.raigna@ega.ee

Zuletzt geändert 13.11.2017 10:33