09:00 15:00 beendet

Konferenz auf hoher Ebene zu E-Health „Gesundheit in der digitalen Gesellschaft und die digitale Gesellschaft für Gesundheit“

Beschäftigung, Sozialpolitik, Gesundheit und Verbraucherschutz (EPSCO)

#ehealthtallinn #eu2017ee #digitalhealth

Die Konferenz „Gesundheit in der digitalen Gesellschaft und die digitale Gesellschaft für Gesundheit“ wird im Rahmen des estnischen Vorsitzes im Rat der Europäischen Union vom estnischen Sozialministerium in Zusammenarbeit mit ECHAlliance und HIMSS Europe organisiert.

Die Konferenz auf hoher Ebene (in Englisch) wird sich damit befassen, wie digitale Technologien und die breitere Nutzung von Gesundheitsdaten unser Leben und die Methoden im Gesundheitswesen verändern können. Durch eine Kombination aus Lehrveranstaltungen, interaktiven Workshops und hervorragenden Möglichkeiten des Netzwerkens, zeigt diese Konferenz nicht nur die bereits bestehenden digitalen Lösungen im Gesundheitswesen, sondern auch Anwendungsfälle und Technologien, die zeigen, dass bürgerorientierte Gesundheitsdienste und -systeme tatsächlich nützlich sind.

Die Spitzen und IT-Experten des europäischen Gesundheitswesens treffen sich vom 16.-18. Oktober 2017 in Tallinn. Die Konferenz konzentriert sich auf drei Themen:

  • Schaffung bürgerorientierter Anforderungen im Bereich eHealth
  • Wertorientierte eHealth-Systeme, die nachhaltige Gesundheits- und Sozialdienstleistungen fördern 
  • eHealth als Motor von Innovation und Wirtschaftsentwicklung

Registrierung

Um an der Konferenz teilzunehmen, wenden sich Delegierte und Aussteller bitte an das offizielle Konferenz-Portal. Journalisten müssen sich über die Akkreditierungsseite des estnischen Vorsitzes registrieren. 

Diese Veranstaltung können Sie über unseren Livestream mitverfolgen. Livestream-Videos sind auf unserer Videoseite verfügbar. Fotos der Veranstaltung können auf unserer Fotoseite oder auf unserem Flickr-Account abgerufen werden.

Über die dreitägige Veranstaltung wird es die Möglichkeit für im Voraus vereinbarte Interviews und Kommentare geben. Interviews mit den Vortraghaltern müssen im Vorfeld abgesprochen werden. Kontaktieren Sie hierfür bitte eva.lehtla@sm.ee oder +372 5564369.

Tagesordnung

12.00

Stadtführung durch den Ausstellungsbereich (VIPs & Medien)

12.45-13.30

Offizielle Eröffnung – Einleitende politische Rede

  • Jevgeni Ossinovski, Minister für Gesundheit und Arbeit, Estland
  • Brian O'Connor, Vorsitzender, ECHAlliance
  • Hal Wolf, Präsident & CEO, HIMSS

Moderatoren:

Marjo Näkki, Journalist
Neeme Raud, Freiberuflicher Journalist

13.45-14.45

Session: Digitale Gesundheit rund um den Globus

Die Diskussion stellt den aktuellen Stand und aktuelle Trends weltweit, von den USA über Australien bis hin nach China vor. Zudem wird die Session über die dortigen Märkte informieren und wie man sich mit ihnen vernetzen kann.

Redner:

  • Harsh Bhardwaj, Research Associate, PPRC (Indiem)
  • Laurie Hawkins, Human Health Services Directories Advocate (Australien)
  • Joseph C. Kvedar, Vizepräsident, Connected Health, Partners HealthCare (USA)
  • Jordi Serrano, GP, Founder und CEO, UniversalDoctor (Spanien)

Moderator:

Brian O'Connor, Vorsitzender, ECHAlliance

14.45–15.15

Kaffeepause und Medieninterviews

15.15–15.30

Grundsatzansprache (Video): Europäische Bürger verdienen das beste Gesundheits- und Wirtschaftssystem. Was kann die digitale Gesellschaft bieten?

  • Toomas H. Ilves, ehemaliger Präsident von Estland
     

15.30-16.30

Session: Wo ist das Geld?

Eine der Haupthürden für den Einsatz eines digitalen Gesundheitwesens ist laut europäischen Interessenvertretern die finanzielle Kapazität von Gesundheitssystemen in Europa. Diese Diskussion beschreibt alternative Wege (sowohl öffentlich als auch privat) für Förderungen und Projekte bis hin zu ihrer Umsetzung.

Redner:

  • Evert Jan Van Lente, Direktor EU-Angelegenheiten, AOK-Bundesverband
  • Brian O'Connor, Vorsitzender, ECHAlliance
  • Felicitas Riedl, Leiter der Abteilung Biowissenschaften und Gesundheit, Direktorat Projekte, Europäische Investitionsbank


Moderator: Dr. Paul Timmers, Unabhängiger Berater - Digitale Politik und Wirtschaft 

16.45-17.45

Parallele Sessions

mHealth: Apps und digitlae Therapieverschreibungen
Diese Session stellt die mHealth-App vor und zeigt einen Weg hin zu Akkreditierung und Integration in ein geschütztes System mit Sicherheit und Vertraulichkeit für den Bürger.

Virtuelle Realität, ein neuer Weg für Ausbildung und Behandlung 
Virtuelle Realität ist die neue technologische Plattform. Es ist ein neues Medium durch das Inhalt und Erfahrung auf den Nutzer übertragen werden kann. Es revolutioniert die Beziehung mit Technologie und eröffnete neue Möglichkeiten für mehrere Sektore: Gaming, Ausbildung, Journalismus, usw.

Innovationsvorstellung Session #1
Entdecken sie die neuesten Innovationen und Technologien im Gesundheitswesen mit einer Reihe von kurzen Pitches von Startups, Unternehmen und Wissenschaftlicher. Die Session konzentriert sich auf Takeda, MSD+5 Updates von Startups und KMU

9.00-10.10

Session: Erklärung zur Digitalen Gesundheitsgesellschaft

Als Teil des estnischen Vorsitzes im Rat der Europäischen Union hat das estnische Ministerium für Soziales gemeinsam mit der ECHAlliance eine Initiative gestartet, um Interessensvertreter aus allen Bereichen (Politiker, Bürger, Forscher, Vertreter aus dem Gesundheitswesen, Unterstützer, Industrielle und Start-Up-Unternehmer) unter dem Banner der Digitalen Gesundheitsgesellschaft (Digital Health Society - DHS). Die DHS und ihre Arbeitsgruppen arbeiten an grenzüberschreitenden Strukturprojekten, um Datenfreizügigkeit und die Umsetzung des Digitalen Gesundheitswesen zu erleichtern.

Redner:

  • Ain Aaviksoo, Stellvertretender Sekretär für E-Services und Innovation, Sozialministerium Estland
  • Angela Brand, Direktorin, European Centre for Public Health Genomics (ECPHG)
  • Richard Corbridge, CIO, Health Service Executive, Ireland 
  • Erik Gerritsen, Generalsekretär, Ministerium für Gesundheit, Wohlfahrt und Sport, Niederlande 
  • Brian O'Connor, Vorsitzender, ECHAlliance
  • Bleddyn Rees, Experte für Digitale Gesundheit und Rechtsanwalt, Osbourne Clarke

Moderatoren:

Marjo Näkki, Journalist
Neeme Raud, Freiberuflicher Journalist

10.10-10.40

Kaffeepause und Medieninterviews

10.40-11.00

Grundsatzansprache: Vorteile digitalter Innovation in Gesundheit und Pflege ernten

Digitale Technologien verbessern bereits heute die Gesundheit der Menschen und helfen dabei, die Herausforderungen des Gesundheitswesen anzugehen. Wie arbeiten wir auf EU-Ebene, um das Beste aus unserer Zusammenarbeit in diesem Bereich herauszuholen? Was machen Kommission und Mitgliedstaaten, um grenzüberschreitenden Austausch von Patientendaten und digitalen Verschreibungen zu ermöglichen sowie das Europäische Referenznetzwerk zu fördern.

  • Vytenis Andriukaitis,  EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Europäische Kommission

11:00-12:00

Gesundheit in der Digitalen Gesellschaft. Beschleunigung der Umsetzung Digitaler Gesundheit in den EU-Mitgliedstaaten

In dieser politischen Session auf hoher Ebene stellen politische Entscheidungsträger der Europäischen Kommission und EU-Mitgliedstaaten ihre Ansichten über die Chancen und Herausforderungen im Bezug auf Digitale Gesundheit vor, diskutieren, wie die Digitale Gesundheit dem Gesundheitswesen bei dem Erreichen seiner Ziele helfen kann, und besprechen die Prioritäten zur Förderung digitaler Innovation im Gesundheitswesen. Die Vortraghalter werden konkrete Beispiele für die erfolgreiche Implementierung Digitaler Gesundheit in ganz Europa vorstellen. Diese Fallstudien werden dann als Grundlage für die anschließende Diskussion über die Schlüsselfaktoren zur erfolgreichen Einführung der Digitalen Gesundheit dienen.

Redner:

  • Jevgeni Ossinovski, Minister für Gesundheit und Arbeit, Estland
  • Vytenis Andriukaitis,  EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Europäische Kommission
  • Agneta Karlsson, Staatssekretärin des Ministers für das Gesundheitswesen, gesellschaftliche Gesundheit und Sport, Ministerium für Gesundheit, Schweden
  • Clemens Martin Auer, Generaldirektor, Bundesministerium für Gesundheit und Frauen, Österreich

Moderatoren:

Marjo Näkki, Journalist
Neeme Raud, Freiberuflicher Journalist

12:15-12:45

Parallele Sessions

Der nächste Jungbrunnen? Connected Health für unsere alternde Gesellschaft überdenken
Joseph C. Kvedar wird darüber sprechen, warum wir neue Maßnahmen für ältere Menschen unternehmen müssen: Selbstbewusstsein, soziale Verbindungen und körperliche Ertüchtigung sowie die Entwicklung neuer Geräte und Applikationen, die auf diese demografische Gruppe ausgelegt sind, müssen das New Mobile Age vervollständigen.

Innovationsvorstellung Session #1
Diese Session wird sich auf die folgenden EU-Projektupdates konzentrieren: #1/i-PROGNOSIS: Intelligentes Parkinsons Frühwarnsystem als Leitfaden für neuartige unterstützende Maßnahmen. #2/KRISTINA: Ein EU-finanziertes Forschungsprojekt, welches sich auf die technologische Entwicklung menschenähnlicher, sozial kompetenter und kommunikationsbereiter Objekte konzentriert.

Redner:

  • Charisis Vasilis, iPROGNOSIS
  • Leo Wanner, UPF
  • Pascal Lardier, Principal bei [édito] und Editorial Director für Health 2.0 Europe/HIMSS Europe

Moderatoren: Stefan Buttigieg, Social Media Ambassador; Digital Health Scientific Advisor, HIMSS; European Public Health Alliance

12:45-14:00

Minister Jevgeni Ossinovski lädt zum Mittagessen für hochrangige Vertreter

14.00-15:00

Session: Digitale Innovation für gesundheitliches und wirtschaftliches Wachstum – ein strategischer Ausblick aus Europa und den USA

Die Digitalisierung verändert, wie sich Menschen verhalten, wie sie konsumieren und leben; dadurch entstehen auch Chancen für gesundheitliches und wirtschaftliches Wachstum. Die Session ermöglicht es den Teilnehmern aus Europa und den USA, ihre Ansichten über und Ansätze für die Schaffung eines Umfeldes, welches digitale Innovation im Gesundheitswesen begünstigt, auszutauschen. Außerdem werden wir mehr über die neuesten Fortschritte bei der Umsetzung der Strategie für den europäischen Digitalen Binnenmarkt erfahren; dieser wird selbstverständlich auch die Innovation in der Digitalen Gesundheit fördern. Außerdem werden Vertreter des US-amerikanischen Staates Massachusetts über ihre Strategie für die Stärkung örtlicher Ökosysteme für Digitale Gesundheit  (zwischen Pflegeanbietern, Patienten, Behörden, Unternehmen und Universitäten) sprechen. 


Sprecher:

  • Michał Boni, Mitglied, Europäisches Parlament
  • Xavier Prats Monné, Generaldirektor, Europäische Kommission
  • Laurance, Direktor, Massachussets eHealth Institute, USA
  • Khalil Rouhana, Stellvertretender Generaldirektor, GD Kommunikationsnetze, Inhalte und Technologien oder Maximilian Strotmann, Mitglied des Kabinetts von Vizepräsident Andrus Ansip (Wissenmernochnischt)

Moderator: Marjo Näkki, Journalist

14.00–15.00

Parallele Sessions

Rechtsrahmen für Datenfreizügigkeit und Sekundärnutzung von Daten
Diese Session analysiert die Möglichkeiten und Herausforderungen für die Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung der EU im Bereich Gesundheit. Dies kann eine Chance für Bürger und Datenfreizügigkeit in Europa sein.

Redner:

  • Antonio Dedeu, Director, Generalitat de Catalunya Agency for Health Quality and Assessment, Regierung von Katalonien
  • Konstantin Hyppönen, IT-Architekt, Sozialversicherungsanstalt Finnland, Kela
  • Petra Wilson, Managing Director, Health Connect Partners and Senior Advisor for Healthcare, FTI Consulting, Health Connect Partners and FTI Consulting
  • Siim Sikkut, Stellvertretender Generalsekretär für Kommunikation und staatliche Informationssysteme, Estland

Moderator: Bleddyn Rees, Digital Health Experte und Rechtsanwalt, Osbourne Clarke

Smarte gesunde Städte
Einige Städte haben bereits eine Agenda für smarte Städte entwickelt, um digitale Dienstleistungen für ihre Bürger anzubieten. Diese Session wird einige Beispiele vorstellen.

Redner:

  • Maritta Perala-Heape, Direktorin des Zentrums für Gesundheit und Technologie
  • Kumar Jacob, Chief Executive Officer, Mindwave

Moderator: Neeme Raud, Freiberuflicher Journalist

15.15-17.45

Parallele Sessions

Bürgerorientierte Datenverwaltung und Datengeber
Die Digitale Gesundheitsgesellschaft ist möglich, wenn die Bürger Vertrauen haben, ihre Daten zu teilen, entweder als Geber oder als Gut in einem geschützten Umfeld, in dem sie ihre Daten kontrollieren und nutzen können.

Redner:

  • Angela Brand, Professorin an der Universität Maastricht 
  • Antti Poikola, MyData Forscher, Universität Helsinki
  • Francesca Cattarin, Health Policy Officer, BEUC European Consumer Organisation

Moderator: Robert Madelin, Vorsitzender, Fipra International

Mit Digitalisierung zu einem erfolgsbasierten Gesundheitswesen 
Diese Session wird verfügbare oder sich noch in der Entwicklung befindliche Instrumente, Privatsphäreregeln und Sicherheitsmaßnahmer untersuchen, um diesen Wandel erfolgreich zu vollziehen.

Redner:

  • Madis Tiik, Senior Adviser, Sitra
  • Knut Mager, Leiter Global Data Privacy, Novartis International AG
  • Kamel Gadouche, Direktor, CASD

Moderator: Monica Dietl, Senior Advisor, Science|Business

Konvergenz-Roadmap zur Interoperabilitätsstandards und einem Digital Telehealthcare Protocol
Die Frage von Standards und Interoperabilität im Gesundheitswesen sind eine große Herausforderung. Datenfreizügigkeit von Gesundheitsdaten in Europa zu ermöglichen erfordert einen Konsense zwischen allen Interessenvertretern, nicht nur politischen Entscheidungsträgern, sondern auch Anbietern oder der Industrie, um Bedingungen für den Austausch dieser Daten zu schaffen.

Redner:

  • Erik Gerritsen, Generalsekretär, Ministerium für Gesundheit, Wohlfahrt und Sport, Niederlande 
  • Dipak Kalra, Präsident, EuroRec
  • Jörn-Peter Halle, Leiter Externe Innovation für Biopharma Forschung und Entwicklung, Merck KGaA
  • Tom Dawson, Founding Director, RESCON

Moderator: Agris Peedu, CEO, Medizinisches Zentrum Nordestland, Estland

15.30-16.00

Facebook Live mit Minister Jevgeni Ossinovski und EU-Kommissar Vytenis Andriukaitis

16.15-16.45

Kaffeepause

16.45-17.45

Parallele Sessions

Bürger fit für die Digitale Gesundheitsgesellschaft machen
Die WHO definiert Empowerment als Prozess durch den Menschen bessere Kontrolle über Entscheidungen und Handlungen zu ihrer Gesundheit erhalten. Ob sie gesunde Bürger oder chronische Patienten sind, die Digitale Gesundheitsgesellschaft bietet viele Lösungen an, um den Gesundheitsstatus zu kontrollieren oder zu verbessern.

Redner:

  • Pierre-Mikaël Legris, CEO, Pryv
  • David Somekh, Futurist, Network Director, European Health Futures Forum (EHFF)
  • Kostas Aligiannis, Policy Officer, European Patients Forum
  • Dee O'Sullivan, Direktor, myhealthapps.net, PatientView

Moderator: Sophia Schlette, Direktorin, Abteilung Gesundheitspolitik, Bundesverband der Deutschen Dermatologen

Aufbau eines Europäischen Gesundheitsdaten Ökosystems - Die Rolle von Öffentlich-Privaten Partnerschaften
In dieser Session werden unterschiedliche Perspektiven betrachtet, wie Projekte wie das European Health Data Network (EHDN) dabei helfen können, eine gemeinsame Gesundheitsökosystem in Europa bereitzustellen, wodurch Patienten, Gesundheitssysteme und der Privatsektor profitieren können.

Redner:

  • Kristina Lidèn Mascher, Strategist International Projects, Office for National Quality Registries, Schwedischer Verband der lokalen Gebietskörperschaften und Regionen (SALAR)
  • Denis Lacombe, Generaldirektor, European Organisation for Research and Treatment of Cancer
  • Liesbet Peeters, Projektmanagerin und Forscherin an der Universität Hassfelt (Belgien)
  • Bart Vannieuwenhuyse, Senior Director, Health Information Sciences, Janssen Pharmaceuticals

Moderator: Cathy SMITH, Direktorin, SpeakEasy Communications

Innovation Showcasing Session #3

Diese Session fokussiert sich auf estnische Startups.

Aussteller:

  • Jaan Murdia, Partner, Helmes
  • Andrus Altrov, CEO, Industry62
  • Margus Jäger, CEO, Quretec
  • Priit Kruus, CEO, Dermtest
  • Külle Tärnov, Manager, Estonian Connected Health Cluster, Estland
  • Andres Mellik, CEO, Cognuse
  • Liis Kängsepp, Nortal

Moderator: Neeme Raud, Freiberuflicher Journalist

17.45-18.30

Empfang Ausstellungshalle

9.00-9.30

Politische Ansprache

  • Taavi Rõivas, Mitglied des Estnischen Parlaments

9.30-10.30

Parallele Sessions

Meine Medizin, mein Weg: Die Rolle personalisierter Medizin und Genomik
Diese Session wird das Feld der personalisierten Medizin untersucht und wie Entwicklungs- und Forschungsergebnisse individualisierte Behandlungsmethoden unterstützen können.

Redner:

  • Ain Aaviksoo, Stellvertretender Generalsekretär für E-Services und Innovation, Estnisches Sozialministerium
  • Tigran Argumanov, Vertriebsleiter, Clinerion
  • Andrus Paats, CEO, Estnische Bank für medizinische Bildverarbeitung

Moderator: Helmut Brand, Professor, Universität Maastricht

Digitale Transformation und Veränderungsmanagement in Gesundheits- und Sozialfürsorgeorganisationen
Die digitale Transfortmation verlangt, dass sich Gesundheits- und Sozialfürsorgeorganisationen anpassen. In dieser Session werden Lösungen für die aktuellen Hauptherausforderungen für Krankenhäuser, nationale oder regionale Gesundheitsdienstleister, Pflegezentren und -heime in Europa und darüber hinaus vorgestellt.

Redner:

  • Richard Corbridge, CIO von Health Service Executive und CEO von eHealth, Irland
  • Ellen Schenk, Koordinatorin, EU-Finanzierung, Erasmus MC Forschungsentwicklungsbüro, Niederlande

Moderatorin: Hille Hinsberg, Zivilgesellschaft, Expertin für Governance, Praxis Center for Policy Studies

Cloud Computing für die Privatsphäre der Patienten und die Qualität des Gesundheitswesen
Diese Session wird erkunden, wie Cloud Computing eine optimale Kombination aus Maßstab, Flexibilität und Auswahl liefern kann, um den Nutzen der Patienpflege maximal auszuschöpfen und dabei gleichzeitig Umsetzung und Kosten zu senken und Sicherheit und Privatsphäre zu fördern.

Redner:

  • Anne Kallio, Entwicklungsleiterin, Ministerium für soziale Angelegenheiten und Gesundheit, Finnland
  • Mikk Lellsaar, Sachbearbeiter, Ministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten und Kommunikation

Moderatorin: Elena Bonfiglioli, Leiterin für Gesundheitsindustrie, Abteilung Europa, Nahost und Ostafrika, Microsoft

10:30-11:00

Kaffeepause und Medieninterviews

11.15-12.15

Parallele Sessions

Integrierte, personenzentrierte Pflegeinnovation für Alters- und chronische Erkrankungen
Diese Session bietet die Möglichkeit, Strategien und Instrumente zu beraten, die zur Bewältigung der Herausforderungen von altersbedingten und chronischen Erkrankungen entwickelt werden können; sowohl aus der Sicht der Industrie als auch aus der Sicht der politische Entscheidungsträger.

Redner:

  • Miguel Gonzalez-Sancho, Abteilungsleiter für Gesundheit & Wohlbefinden, DG Connect, Europäische Kommission
  • Gilles Llitman, Vizepräsident, Global Integrated Care
  • George Crooks, CEO des Schottischen Digitalen Gesundheitsinstituts 

Moderator: Veli Stroetman, Leiterin für E-Health-Forschung und -politik, Empirica Communication & Technology Research

Kontinuität des Care Maturity Model (CCMM)
Die HIMSS Analytics Continuity des Care Maturity Model (CCMM) ist ein Fahrplan zu einem strategischen Ansatz zum Erreichen einer wirklichen Kontinuität der Pflege für das gesamte Gesundheitswesen. In dieser Session stellen die Redner ihre Sicht auf die Kontinuität der Pflege dar und diskutieren die Rolle der klinischen Beteiligung, Führung, Veränderungsmanagement und Technologie.

Redner:

  • Uta Knöchel, CIO/CEO, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
  • Ramon Lerchundi Goni, CIO, Osakidetza - Baskischer Gesundheitsdienst

Moderator: Frank Fritzsche, Leiter für Forschungs- und Beratungsdienste, HIMSS Europa GmbH

Cybersicherheit: Verbraucher und Patienten im Digitalen Gesundheitswesen schützen
Diese Session diskutiert, wie die Sicherheit unserer IT-Systeme sowie die darin gespeicherten Daten gewährleistet werden und wie wir Organisationen vor Cyberattacken bewahren können.

Redner: 

  • Julio Vivero, Abteilungsleiter, GMV Innovating Solutions
  • Jorge Barrera, CTO, Seguru
  • Dimitra Liveri, Netzwerk- und Informationssicherheitsexpertin, ENISA
  • Christine Brukhty, Identos

Moderatorin: Liisa Past, Cyber CRO, Estnische IT-Behörde

12.00-12.30

Abschlussworte

  • Kersti Kaljulaid, Präsidentin von Estland

Offizielles Ende der Konferenz: Ain Aaviksoo

Moderator: Neeme Raud

Veranstaltungsort

Tallinner Kreativzentrum (Kultuurikatel)

Tallinner Kreativzentrum (Kultuurikatel), Põhja pst 27a, 10415 Tallinn, Estland

Redner

Ain Aaviksoo

Stellvertretender Sekretär für E-Services und Innovation

Vytenis Andriukaitis

EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Tigran Arzumanov

Head of Sales, Clinerion

Liz Ashall-Payne

CEO, ORCHA

Jorge Barrera CTO, Seguru

CTO, Seguru

Harsh Bhardwaj

MBBS, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, PPRC

Elena Bonfiglioli

Senior Director Health Industry, Europe Middle East Africa (EMEA), Microsoft

Michał Boni

Mitglied des Europäischen Parlaments

Angela Brand

Direktorin, European Centre for Public Health Genomics (ECPHG)

Francesca Cattarin

Health Policy Officer, BEUC

Richard Corbridge

CIO, Health Service Executive, Irland

Joan Cornet Prat

Direktor Barcelona HUB, ECHAlliance

George Crooks

Medizinischer Direktor, NHS 24

Hans Danneels

Founder, Byteflies

Mirko De Maldè

COO, Lynkeus

Pascale De Backer

Integrated Partnerships Director - Global Patient Access, Novartis

Antonio Dedeu

Direktor, Generalitat de Catalunya, Agentur für Gesundheitsqualität und -bewertung, Autonomone Regierung von Katalonien

Christian Dierks

Gründungspartner, Dierks + Bohle, Biowissenschaft und Gesundheitsrecht, Deutschland

Monica Dietl

Senior Advisor, Science|Business

David Earnshaw

Prokurist Public Policy Europe/Canada, MSD

Taavi Einaste

Head of Digital Healthcare, Nortal

Jonas Eriksson

Schwedischer Patientenverband für Patienten von Crohn’s & Colitis

Frank Fritzsche

Research & Advisory Services Manager, HIMSS Europe GmbH

Kamel Gadouche

Direktor, CASD

Cynthia Gálvez-López

Direktorin Forschung und Entwicklung, Exovite (Spanien)

Erik Gerritsen

Generalsekretär des Ministeriums für Gesundheit, Sozialhilfe und Sport, Niederlande

Miguel Gonzalez-Sancho

Leiter der Einheit Gesundheit und Wohlbefinden, GD Kommunikationsnetze, Inhalte und Technologien, Europäische Kommission

Alexandre Grutman

Founder, Inno-Fuel

Joern-Peter Halle

Leiter Externe Innovation für Biopharma Forschung und Entwicklung, Merck KGaA

Laurie Hawkins

Human Health Services Directories Advocate (Australien)

Hille Hinsberg

Civil Society, Governance Expert, Praxis Center for Policy Studies

Konstantin Hyppönen

IT-Architekt, Sozialversicherungsanstalt Finnland, Kela

Toomas Henrik Ilves

Ehemaliger Präsident von Estland, Visiting Fellow, Hoover Institution, Stanford University, USA

Kumar Jacob

Chief Executive Officer, Mindwave

Margus Jäger

CEO, Quretec

Sebastian Judez

Wellbeing & Prevention, AXA Global Health

Kersti Kaljulaid

Präsidentin von Estland

Anne Kallio

Leiterin Entwicklung, Sozial- und Gesundheitsministerium Estland

Dipak Kalra

Präsident, EuroRec

Agneta Karlsson

Staatssekretärin im schwedischen Gesundheitsministerium

Uta Knöchel

CIO/CEO, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Priit Kruus

CEO, Dermtest

Joseph C. Kvedar

Vizepräsident, Connected Health Partners HealthCare

Denis Lacombe

Generaldirektor, European Organisation for Research and Treatment of Cancer

Pierre-Mikaël Legris

CEO, Pryv

Mikk Lellsaar

Sachbearbeiter des gehobenen Dienstes, Wirtschafts- und Kommunikationsministerium Estland

Ramon Lerchundi Goni

CIO, Baskischer Gesundheitsdienst Osakidetza (Spanien)

Kristina Lidèn Mascher

Strategist International Projects, Office for National Quality Registries, Schwedischer Verband der lokalen Gebietskörperschaften und Regionen (SALAR)

H. Stephen Lieber

CAE Präsident und CEO Emeritus, HIMSS

Dimitra Liveri

Networks and Information Security Expert, ENISA

Henrique Martins

Vorstandsvorsitzender, Digital Europe (Portugal)

Andres Mellik

CEO, Cognuse

Dolores Montserrat

Ministerin für Gesundheits, Sozialleisstungen und Gleichberechtigung, Spanien

Catherine Mulligan

Research Fellow und Co-Direktorin, Imperial College Centre for Cryptocurrency Research and Engineering

Jaan Murdia

Partner, Helmes

Marjo Nakki

Korrespondent Moskau, YLE

Artur Novek

IT-Architekt, Zentrum für Gesundheits- und Wohlfahrtsinformationssysteme (Estland)

Brian O'Connor

Vorsitzender, ECHAlliance

Jevgeni Ossinovski

Minister für Gesundheit und Arbeit, Estland

Xavier Palomer

CEO, Psious

Liisa Past

Cyber CRO, Estnische IT-Systembehörde

Agris Peedu

CEO, Medizinisches Zentrum Nordestland, Estland

Liesbet Peeters

Projektmanagerin und Forscherin an der Universität Hassfelt (Belgien)

Maritta Perala-Heape

Direktorin des Zentrums für Gesundheit und Technologie

Antti Poikola

MyData Forscher, Universität Aalto

Carme Pratdepadua

mHealth Manager, TicSalut Foundation

Xavier Prats Monné

Generaldirektor, Europäische Kommission

Jaan Priisalu

Forscher, Technische Universität Tallinn

Neeme Raud

Freiberuflicher Journalist

Bleddyn Rees

Digital Health Experte und Rechtsanwalt, Osbourne Clarke

Herb Riband

Vizepräsident, Value, Access & Policy Amgen (Europe) GmbH, (Schweiz)

Khalil Rouhana

Stellvertretender Generaldirektor, GD Kommunikationsnetze, Inhalte und Technologien, Europäische Kommission

Pilar Saura

CEO, Badalona Serveis Assistencials, Spanien

Sophia Schlette

Direktorin, Abteilung Gesundheitspolitik, Bundesverband der Deutschen Dermatologen

Jordi Serrano

GP, Founder und CEO, UniversalDoctor

Siim Sikkut

Stellvertretender Generalsekretär für Kommunikation und staatliche Informationssysteme, Estland

Cathy Smith

Direktorin, SpeakEasy Communications

David Somekh

Futurist, Network Direktor, European Health Futures Forum (EHFF)

Mart Soonik

Berater und Trainer, MSMedia OÜ

Veli Stroetmann

Leiter eHealth Research and Policy, Empirica Communication & Technology Research, Deutschland

Laurance Stuntz

Direktorin, Massachussets eHealth Institute (USA)

Meni Styliadou

Vizepräsidentin Government Affairs and Public Policy, Europa und Kanada, Takeda Pharmaceuticals International AG

Külle Tärnov

Manager, Estonian Connected Health Cluster, Estland

Christoph Thalheim

Direktor, External Affairs, European Multiple Sclerosis Platform

Madis Tiik

Senior Advisor, Sitra

Paul Timmers

Unabhängiger Berater, Digitale Politik und Wirtschadt and Economy, Europäische Kommission

Evert Jan van Lente

Direktor EU-Angelegenheiten, AOK-Bundesverband

Bart Vannieuwenhuyse

Senior Director, Health Information Sciences, Janssen Pharmaceuticals

Charisis Vasilis

iPROGNOSIS

Cesar Velasco Munoz

Specialist in Preventive Medicine & Public Health, M.D., MPH, PhD, Vall d'Hebron Barcelona Hospital Campus, Universitat de Barcelona

Julien Venne

Strategischer Berater, ECHAlliance

Julio Vivero

Abteilungsleiter, GMV Innovating Solutions

Leo Wanner

Professor, UPF

Petra Wilson

Managing Director, Health Connect Partners and Senior Advisor for Healthcare, FTI Consulting Health Connect Partners

Hal Wolf

Präsident und CEO, HIMSS

Medien

Links

Dateien

Kontakt

Karin Volmer

Karin Volmer

Sozialministerium / Leiterin Kommunikation

+372 56964876 +372 6269102 karin.volmer@sm.ee

Piret Hirv

Sozialministerium / Allgemeine Anfragen

+372 6269134 ehealthtallinn@sm.ee

Eva Lehtla

Eva Lehtla

Sozialministerium / Pressesprecherin (Gesundheitspolitik)

+372 55643691 eva.lehtla@sm.ee

Julien Venne

European Connected Health Alliance / Strategischer Berater

+34 625233416 julien@echalliance.com

Jessica Bagley

HIMSS UK

+44 1423526971 jessica.bagley@himss-uk.org

Zuletzt geändert 20.10.2017 11:40