16:00 14:30 beendet

Informelles Treffen der Landwirtschafts- und Fischereiminister

Landwirtschaft und Fischerei (AGRIFISH)

#eu2017ee #AGRIFISH #iAGRIFISH #riskmanagement #futureofCAP

Informelles Treffen der Landwirtschafts- und Fischereiminister

Hauptthema des Treffens wird sein, wie Landwirte mit Instrumenten ausgestattet werden können, die dabei helfen, nach 2020 mit Risiken umzugehen.

Der EU-Agrarsektor ist mit steigenden Markt- und Produktionsrisiken konfrontiert, die aus einer gesteigerten Preisvolatilität auf den Weltmärkten und dem Klimawandel resultieren. Das hat Auswirkungen auf das Einkommen und die Wettbewerbsfähigkeit von Landwirten und macht langfristige Planung schwierig und hemmt Investitionsanreize.

In den letzten Jahren unterlag der Agrarsektor erheblichen Spannungen. Auch wenn es in den meisten Sektoren positive Entwicklungen gab, ist der Aufschwung zerbrechlich. Obwohl unterschiedliche, außergewöhnliche Maßnahmen ergriffen worden sind, die eine große Hilfe waren, haben wir auch die Defizite der aktuellen GAP gesehen und müssen notwendige und wirksame Risikomanagementinstrumente bereitstellen, um den Agrarsektor für unterschiedliche Risiken widerstandsfähiger zu machen.

Beim informellen Treffen werden die Minister folgende Fragen beraten:

  • Eine der Hauptbotschaften der GAP-Reform von 2003 war der „Freedom to Farm Act“. Haben unsere Landwirte ihre Verantwortung im Risikomanagement wahrgenommen und hat die GAP sie mit wirksamen Instrumenten ausgestattet?
  • Soll die Höhe der Krisenreserve erhöht werden und sollte diese Zahl im Laufe der Jahre angesammelt werden, um einen tatsächlichen Einfluss auf Marktkrisen haben zu können? Sollte diese Zahl auf EU- oder auf Ebene der Mitgliedstaaten angesammelt werden?
  • Sind direkte Zahlungen ein Risikomanagementtool? Soll die künftige Harmonisierung der Unterstützungsebene für Direktzahlungen genutzt werden, um als ein wirksames Risikotool dienen zu können? Soll ein bestimmter Anteil der Direktzahlungen in einen Risikomanagementfond eingezahlt werden und soll dies für Landwirte freiwillig oder verpflichtend sein?

Diese Veranstaltung können Sie über unseren Livestream mitverfolgen. Livestream-Videos sind auf unserer Videoseite verfügbar. Fotos der Veranstaltung können auf unserer Fotoseite oder auf unserem Flickr-Account abgerufen werden.

Tagesordnung

16.00–18.00

Stadtführung durch die Altstadt Tallinns und Besuch des Luscher and Matiesen Wine Museum

20.00–22.00

Begrüßungsempfang im Rathaus von Tallinn

Exkursion der Minister

  • 9.30-10.30 – „Good Estonian Flavours“, Kolgaküla Folk House (mit Journalisten)
  • Besuch des Viru-Moores
  • Besuch des Herrenhauses Vihula

10.00-11.30

Treffen des Sonderausschusses zur Landwirtschaft

11.30-12.00

Familienfoto

14.00

Exkursion

  • Besuch der Kadarbiku Farm
  • Besuch der Õllenaut Brauerei

20.00-22.30

Gala-Abend, Seaplane Harbour

8.00

Doorstep-Begrüßungsworte durch den Minister

 

  • Begrüßung und Handshake mit dem Minister für ländliche Angelegenheiten
  • Willkommens-Kaffee

8.50

Familienfoto

09:00 - 09:10 Uhr

Tour de Table

9.10-11.00

Informelles Treffen der Landwirtschafts- und Fischereiminister

  • Risikomanagement: Wie können Landwirte mit Instrumenten ausgestattet werden können, die dabei helfen, nach 2020 mit Risiken umzugehen?

11.00-11.30

Kaffeepause

11.30-12.30

Informationen der Kommission zu mit Fipronil kontaminierten Eiern

13.30

Pressekonferenz

In Anwesenheit des estnischen Ministers für Angelegenheiten des ländlichen Raums, Tarmo Tamm, EU-Kommissar für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Phil Hogan und EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Vytenis Andriukaitis.

Veranstaltungsort

Tallinner Kreativzentrum (Kultuurikatel)

Tallinner Kreativzentrum (Kultuurikatel), Põhja pst 27a, 10415 Tallinn, Estland

Medien

Dateien

Kontakt

Kertu Kärk

Kertu Kärk

Ministerium für ländliche Angelegenheiten / Pressesprecherin

+372 56915287 +372 6256152 kertu.kark@agri.ee

Annikky Lamp

Annikky Lamp

Ständige Vertretung der Republik Estland bei der EU / Pressesprecherin

+32 491921300 +32 24307089 annikky.lamp@mfa.ee

@AnnikkyLamp

Zuletzt geändert 09.11.2017 14:18