Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung: Vorsitz und Parlament erzielen Einigung

  • Pressemitteilungen
  • 20.12.2017 16:28

#eu2017ee

Euroscheine in Handschellen

Am 20. Dezember 2017 haben die EU-Botschafter die politische Einigung zwischen dem Vorsitz und dem Europäischen Parlament über strengere EU-Vorschriften zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung bestätigt.

Mit dem Richtlinienentwurf werden zwei Hauptziele verfolgt:

  • Verhinderung der Nutzung des Finanzsystems zur Finanzierung krimineller Aktivitäten;
  • Verschärfung der Transparenzvorschriften zur Verhinderung, dass Gelder im großen Maßstab verschleiert werden.

Mehr Informationen auf der Webseite des Rates der Europäischen Union.