Brüssel feiert den 10. Jahrestag des europäischen Konsenses über die humanitäre Hilfe

  • Pressemitteilungen
  • 12.10.2017 09:39

#eu2017ee

10. Jahrestag des europäischen Konsenses
In Brüssel wurde gestern der 10. Jahrestag des europäischen Konsenses über die humanitäre Hilfe gefeiert (Foto: Estnisches Außenministerium)

Gestern, am 11. Oktober sprach Väino Reinart, Staatssekretär für Wirtschaft und Entwicklung des estnischen Außenministeriums, auf der Feier zum 10. Jahrestag des europäischen Konsenses über die humanitäre Hilfe über die humanitären Prinzipien, die den Kern dieses Konsenses bilden, sowie über Möglichkeiten zur Verbesserung der humanitären Lage weltweit.

„Mit der heutigen Veranstaltung feiern wir den 10. Jahrestag des europäischen Konsenses über die humanitäre Hilfe und bekräftigen die Werte, auf denen dieser Konsens basiert. Die humanitären Grundprinzipien lauten Menschlichkeit, Neutralität, Unvoreingenommenheit und Unabhängigkeit sowie der Respekt vor dem internationalen humanitären Recht und Menschenrechten“, so Staatssekretär Reinart. „Es ist unsere moralische Pflicht, humanitäre Hilfe zu leisten. Während des estnischen Vorsitzes im Rat der Europäischen Union unterstreicht Estland die Wichtigkeit dieser Kernelemente“, erläutert Reinart. 

Staatssekretär Reinart drückte seinen Unmut darüber aus, dass die Zahl der Hilfebedürftigen stetig steigt. „Vor zehn Jahren, als der Konsens unterzeichnet wurde, haben 27 Millionen Menschen humanitäre Hilfe erhalten. Heute sind es fast 100 Millionen Menschen, die Hilfe erhalten“, so Reinart. „Die EU-Mitgliedstaaten leisten gemeinsam den größten Beitrag zur humanitären Hilfe, aber wir müssen unsere Anstrengungen verstärken, um die Effekte verschiedener Krisen zu mildern“, betont der Staatssekretär.

Der Europäische Kommissar für humanitäre Hilfe und Krisenmanagement, Christos Stylianides bekräftigte ebenfalls, dass der Konsens einer der Eckpfeiler der humanitären Hilfe der EU sei. „Der Konsens ist unser gemeinsamer Kompass, der uns hilft, die raue See dieser Welt voller Herausforderungen zu navigieren“, so Kommissar Stylianides. „Wir müssen unsere Arbeit fortsetzen. Wir müssen sichergehen, dass humanitäre Prinzipien umgesetzt und respektiert werden, wenn wir humanitäre Unterstützung vor Ort bieten. Hier dürfen wir keine Kompromisse eingehen“, argumentiert der Kommissar.

Der europäische Konsens über die humanitäre Hilfe wurde im Jahr 2007 unterzeichnet und legt die humanitären Prinzipien und Methoden fest, auf deren Basis die EU humanitäre Hilfe anbietet. 

Weitere Informationen zum Konsens finden Sie auf der Seite der Europäischen Kommission (in Englisch). 

Kontakt

Sandra Kamilova

Außenministerium / Pressesprecherin

+372 56675362 +372 6377629 sandra.kamilova@mfa.ee