beendet

Digitale Streetart mit Helsinki Urban Art

Finnland

#eu2017ee #ev100 #Estonia100

Im März 2017 wurde Pasila als das Streetart-Viertel Helsinkis erklärt. Der östliche Teil von Pasila wird der Schauplatz für ein großes Malerei-Treffen, bei dem auch der estnische Streetart-Künstler Edward von Lõngus teilnehmen wird.

Der Initiator des Projekts ist Helsinki Urban Art (in Englisch), in Zusammenarbeit mit Streetart-Künstlern aus Finnland und anderen Ländern. Einer der Partner des Projekts ist die Inititative EUNIC (in Englisch), ein Netzwerk europäischer Kulturinstitute, mit dessen Unterstützung Künstler aus aller Welt nach Finnland gebracht werden.

Digitale Streetart, Wandmalereien und digitale Technologie vereinen sich in QR-Codes, die über mobile Endgeräte jahrhunderte alte Charaktere aus Zeichnungen zum Leben erwecken. Edward von Lõngus ist der bekannteste digitale Streetart-Künstler in Estland, daher sind die Organisatoren besonders stolz darauf, dass er Teil des Projekts ist.

Pasila wird im August zum Treffpunkt für estnische und finnische Streetart-Projekte.

Das Projekt wird organisiert von der Estonian Contemporary Art Platform oder NOAR (in Englisch), Estonia 100 (in Englisch), Helsinki Urban Art, EUNIC Finland(in Englisch), sowie dem Estonian Institute in Finland(in Englisch).

Estland, das in der zweiten Hälfte des Jahres 2017 den Vorsitz im Rat der Europäischen Union innehat und 2018 seinen hundertsten Geburtstag (in Englisch) feiert, wird Streetart nicht nur in Helsinki, sondern auch in verschiedenen anderen EU-Städten zeigen.

Veranstaltungsort

Pasila

Pasila, Helsinki, Finnland

Links

Zuletzt geändert 16.08.2017 15:32